18.12.2019
Kategorie: Aktuell, Bezirk Mfr, Bezirk Ofr, Bezirk Ufr, 2019

Fastnacht-Verband Franken überreicht Spendenscheck an die „Sternstunden“-Benefizaktion des BR


Ein Jahr lang konnte der Fastnacht-Verband Franken e.V. (FVF) sein närrisches 66-jähriges Jubiläum feiern. Das geschäftsführende Präsidium des Dachverbandes der über 330 angeschlossenen fränkischen Karnevalsvereine hat Ende des Jahres 2018 beschlossen, im Jubiläumsjahr das soziale Engagement besonders im Blick zu haben. Der Fastnachtverband, wie auch die zahlreichen Vereine dürfen sich stets über die vielen Kinder und Jugendlichen auf den Bühnen freuen, die Spaß und Freude verbreiten. Deshalb war bald klar, dass in diesem Jahr jene Kinder und Jugendlichen unterstützt werden sollen, die es im Leben nicht immer einfach haben und die nicht auf der Sonnenseite stehen. Darum sollte – zum wiederholten Male – der Erlös der diesjährigen Spendenaktion der Benefizaktion des Bayrischen Rundfunks, den „Sternstunden“, zugutekommen. Die Aktion setzt sich seit 1993 für Not leidende Kinder in Bayern, Deutschland und auf der ganzen Welt ein und hat bereits mehr als 3.000 Projekte unterstützt.

Für die Spendenaktion wurden vom FVF mehrere tausend eigens designter Armbändchen angeboten. Diese wurden ein Jahr lang nicht nur bei allen Veranstaltungen des FVF gegen eine kleine Spende verteilt, sondern es haben sich auch die vielen fränkischen Karnevalsvereine mächtig ins Zeug gelegt und bei ihren Prunksitzungen, Faschingsbällen oder Karnevalsumzügen Spenden gesammelt.

Der Präsident des Fastnacht-Verband Franken, Marco Anderlik, äußerte sich „überwältigt und begeistert von der großartigen Unterstützung der Spendenaktion durch die gesamte fränkische Karnevalsfamilie“.

Bei der großen „Sternstundengala“ des BR am vergangenen Freitag konnte auf der Bühne in der Nürnberger Frankenhalle der Spendenscheck übergeben werden. Bevor Verbandspräsident Anderlik zur Tat schritt, präsentierten sieben Tänzerinnen und ein Tänzer, alle aktive oder ehemalige deutsche Meister im karnevalistischen Tanzsport, eine getanzte Version von Hans Christian Andersens Kunstmärchen „Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern“.

An der Seite des Moderators der BR-Gala, dem Fürther Komödianten Volker Heißmann, konnte Marco Anderlik anschließend mit großem Stolz und sichtlich gerührt die Banderole mit dem Scheck in Höhe von 36.666,- € entrollen.

Er dankte ein weiteres Mal allen an der Spendenaktion Beteiligten, besonders den vielen aktiven Karnevalisten aus den fränkischen Vereinen, ohne deren großartigem Engagement nie eine solch hohe Spendensumme zusammengekommen wäre. Gleichzeitig freute er sich, dass der Fastnacht-Verband Franken in seinem Jubiläumsjahr seinen Teil dazu beitragen konnte, dass auch im Jahr 2019 für die BR „Sternstunden“ ein achtstelliger Betrag zusammengekommen ist.