18.12.2017 16:30

37. Narrennachwuchssitzung in Feucht

Kategorie: 2017, Berichte, Bezirk Mfr, Jugend, NNS
Von: Dieter Bräunlein
 
vom 25.11.2017
 

Nach dem Einzug des Jugendelferrats und der Juniorengarde der FG Feucht Fröhlich begrüßte der Jugendpräsident Pascal Armbruster die Gäste der teilnehmenden Vereine aus Mittelfranken. Die beiden Schirmherren, Landrat Armin Kroder und Bürgermeister Konrad Rupprecht dankten den Aktiven der FG Feucht Fröhlich für die großartige Vorbereitung dieser Narrennachwuchssitzung.  

Jugendpräsident Pascal und seine Jugendelferräte ließen die Bühnen so richtig beben. Jugend- und Juniorengarden zeigten ihre Marsch- und Schautänze, Tanzmariechen und ein Tanzpaar wirbelten über die Bühne, ein junger Rock´n Roller begeisterte mit unglaublicher Gelenkigkeit und ein Sechsjähriger bewährte sich mit seiner ersten Büttenrede: „Her mit den Orden“. 

Damit auch die jugendlichen Zuschauer zu ihrem Tanz kamen, luden die Aktiven der FG Feucht Fröhlich zu einem Mitmachtanz ein.   Ein Höhepunkt dieser Veranstaltung war sicher der Einzug vieler mittelfränkischer Kinderprinzenpaare. 

Wie im Flug waren zweieinhalb Stunden vergangen. Als zum großen Finale aufgerufen wurde, trafen sich die über 300 Aktiven aus 21 mittelfränkischen Vereinen nochmals auf der Bühne. Ein tolles, buntes Bild bot sich den Zuschauern.

Susanne Nix, die Vorsitzende der Bezirksjugend Mittelfranken der Fastnacht Jugend Franken, dankte dem Ausrichter FG Feucht Fröhlich für die professionelle Zusammenarbeit bei dieser Narrennachwuchssitzung und allen Teilnehmern fürs Kommen.  Dabei waren die Gesellschaften AlZiBib Markt Bibart;  Buckenhofer SEKU-Narren, Brucker Gaßhenker Erlangen, Feucht-fröhlich,  VfG- KG Georgensgmünd,  Die Steiner Schlossgeister, Edle von Burgmilchling aus Wilhermsdorf, Prunklosia Emskirchen, Röbanesia Röthenbach, Happurger FaschingsFreunde Helau, KC Herzogenaurach, aus Nürnberg die AK 04, Bretonia Elferrat, Die Eibanesen, die Nürnberger Luftflotte und die Nürnberger Trichter KG,  Die Schwabanesen Schwabach, KG Langenzenn, RCV Roth, Schwander Carnevals Club und die TSG Weisendorf.

Die Bezirkspräsidentin Uschi Klein konnte feststellen, dass man auf die Jugend Mittelfrankens sehr stolz sein kann und gratuliert den Vereinen für ihr Engagement  in der Jugendarbeit.    Ganz besonders stellte sie aber die erfolgreiche Arbeit des Teams der Bezirksjugend Mittelfranken der FJF, heraus.

Auch in der nächsten Session 2018/2019 wird es wieder eine mittelfränkische Narrennachwuchssitzung geben.  Dann wird die FG Geissbock Neustadt a.d. Aisch die Jugend Mittelfrankens erwarten.

D.B.

Bilder folgen noch!